Hypnose

Klinische Hypnose nach Milton Erickson ist weit mehr als ein Entspannungsverfahren.

Diese Therapieform arbeitet mit Trance- Induktion, das Versetzen in einen „veränderten“ Bewusstseinszustand. Der Klient behält jedoch jederzeit Kontrolle über das, was mit und in ihm passiert, ist also keinerzeit „willenlos“. Mit der Anleitung, die Aufmerksamkeit zunehmend nach innen zu richten, nimmt die Patientin innere Bilder, Erinnerungen und Gefühle intensiver wahr.

Die vor Behandlungsbeginn gemeinsam erarbeiteten Ziele/ Veränderungswünsche können dann dem Unterbewusstsein als „Suggestionen“ präsentiert werden. So gelingt es, gewünschte Veränderungsprozesse in Gang zu bringen. Die hypnotische Sprechweise verbindet den Menschen mit seinen Ressourcen und regt seine Selbstheilungskräfte an.

Hypnotherapie bezieht körperliche und seelische Prozesse mit ein und macht sich durch ein Gefühl der Entlastung oder Entspannung bemerkbar. Hypnotherapie ist für alle Menschen jeden Lebensalters geeignet. Es ist nutzbar z.B. bei Prüfungsangst, vor ärztlichen Eingriffen, in seelischen Krisen oder Burn-out. Ebenso bei Schmerzen, in der Psychosomatik, der Geburtsvorbereitung und vielem mehr.

(Quelle: Hypnotherapie. Aufbau, Beispiele, Forschungen von Milton Erickson,Unterrichtsmaterial Hypnotherapie Borkum)